„Auf den Spuren des Friedens in Nottuln”

Wer Beispiele für Frieden sucht in Form von Symbolen, Aktionen oder anderen Hinweisen, der kann sich in Nottuln auf den Weg machen. Insgesamt zwölf Friedensorte hat die Friedensinitiative Nottuln (FI) erarbeitet und sie in einem informativen Faltblatt zusammengefasst.
Zum „Nottulner Friedensweg” zählen die Alte Amtmannei genauso wie die Gedenktafel an der Aschebergschen Kurie, die Friedensstele an der Kolping-Seniorenstube, der jüdische Friedhof oder die Stolpersteine, die die an die deportierten Juden in Nottuln erinnern. 
Jeder dieser Orte, jedes Objekt und jede Skulptur hat eine ganz eigene Bedeutung und eine eigene Geschichte. Und beide zusammen sind eng mit dem Wort „Frieden” verknüpft.
Das Faltblatt, das die FI und die Gemeinde Nottuln zusammen entwarfen, enthält eine Übersichtskarte, die verrät, wo die „Spuren des Friedens” in Nottuln zu finden sind.
Der Flyer mit dem Titel „Auf den Spuren des Friedens in Nottuln” liegt zur Mitnahme unter anderem in der Zentrale der Gemeindeverwaltung Nottuln am Stiftsplatz 7/8 aus oder steht Ihnen hier als Download zu Verfügung.

Bürgerservice A - Z

Kontakt

Zentrale/
Baumberge-Touristik Nottuln

Stiftsplatz 7/8
48301 Nottuln

Frau Schulenkorf
Frau Blom

Telefon 02502 942 0
E-Mail touristik@nottuln.de

Allgemeine Öffnungszeiten des Rathauses

Mo. - Fr.   8.30 bis 12.30 Uhr
Mo. - Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do.           14.00 bis 18.00 Uhr